Fußgängerunfälle

Fußgängerunfälle

Bei der Rekonstruktion eines Fußgängerunfalls steht meist die Frage im Vordergrund, ob seitens des Autofahrers die zulässige Höchstgeschwindigkeit eingehalten wurde.

Als Anknüpfungstatsachen dienen hier u.a. Bremsspuren, Endlage des Fußgängers und mitgeführter Gegenstände, sowie Beschädigungsbild am Fahrzeug und Verletzungsmuster des Fußgängers.

Daraus können u.a. Fahrzeuggeschwindigkeit und Laufrichtung des Fußgängers bestimmt werden. Sofern die Berechnungen ergeben, dass die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten wurde, muss häufig überprüft werden, ob eine rechtzeitige Reaktion vorlag und/oder ob bei Einhaltung der zulässigen Geschwindigkeit der Unfall vermeidbar gewesen wäre.