Halswirbelsäulenverletzungen

Halswirbelsäulenverletzungen

Der Mediziner erkennt bei seinen Untersuchungen möglicherweise Schädigungen an der Halswirbelsäule (HWS), kann diese aber oftmals keinem bestimmten Ereignis zuordnen oder gar von allgemeinen Abnutzungserscheinungen unterscheiden. Der Unfallverursacher wird aufgrund der Vortäuschung dieser Verletzung möglicherweise zu Unrecht wegen fahrlässiger Körperverletzung verurteilt.

Für Sachverständige besteht die Aufgabe darin, anhand von Schadenfotos und Berechnungen unter Berücksichtigung der biomechanischen Belastungsgrenzen nachzuweisen, ob eine unfallbedingte HWS-Verletzung ausgeschlossen werden kann oder nicht.