Verhalten nach dem Unfall

Nach dem Anhalten grundsätzlich zunächst Erste Hilfe leisten, dann die Unfallstelle mit Warndreieck, Blinkleuchte etc. sichern und anschließend eine Notfallmeldung über den Notruf der Polizei abgeben. Bei schweren Unfällen mit Personenschaden kommt die Polizei an die Unfallstelle, veranlasst die notwendigen Maßnahmen und führt eine Unfallaufnahme durch.

Entsteht bei einem Unfall ein reiner Sachschaden, müssen Sie damit rechnen, dass die Polizei - dieser Umstand ist abhängig vom Bundesland - nicht an den Unfallort kommt. Es liegt dann an Ihnen, selbst wichtige Unfalldaten festzuhalten und dafür zu sorgen, dass eine Unfallaufnahme durchgeführt wird.

Unfallratgeber / Unfallformular

Laden Sie den Unfallratgeber herunter, drucken Sie ihn aus und führen ihn im Fahrzeug mit. (Sofern Sie in Baden-Württemberg wohnen, dürfen Sie den Flyer gern im Original bei mir anfordern.) So haben Sie im Schadenfall eine schrittweise Anleitung und es geht kein wichtiger Punkt bei der Unfallaufnahme unter.

Notieren Sie den genauen Unfallort, das Datum, die Uhrzeit sowie Namen und Anschrift von Unfallzeugen. Von Ihrem Unfallgegner halten Sie Namen und Adressen des Fahrzeughalters sowie des Fahrers fest, außerdem Fabrikat und Typ des gegnerischen Fahrzeuges sowie das amtliche Kennzeichen; ggf. auch das Datum der Erstzulassung. Lassen Sie sich nach Möglichkeit auch den Namen der gegnerischen Versicherung und die Vers.-Schein-Nr. nennen. Falls die Polizei keine Unfallaufnahme mit Sicherung und Dokumentation der Spuren sowie eine Vermessung der Unfallstelle durchführt, können Sie entweder den Mitarbeiter eines Sachverständigenbüros an die Unfallstelle rufen oder die Unfallaufnahme selbst vornehmen.

Im letzteren Fall markieren und sichern Sie selbst alle Spuren, indem Sie Fotos aus verschiedenen Richtungen machen. Erstellen Sie eine Handskizze und vermessen Sie, von einem Fixpunkt (Kanaldeckel, Verkehrszeichen oder ähnliches) ausgehend, die Spuren. Tragen Sie die Kollisionsstelle, die Endpositionen der Fahrzeuge und die Bremsspuren ein. Halten Sie den Unfallablauf mit Ihren Worten fest.