Provozierter Unfall? Ihr Unfallgutachterin Münstermann hilft Ihnen weiter

Provozierte Unfälle

Kfz-Sachverständige untersucht provozierte Unfälle

Es sieht so aus, als seien Sie schuldig, jedoch hat der Gegner den Unfall provoziert.

Welche Gründe gibt es für das Provozieren von Unfällen?

Die Gründe für das Provozieren von Unfällen können vielschichtig sein. Oft haben die Provokateure bereits einen Schaden am Fahrzeug, den sie entweder selbst verschuldet haben oder bereits mit einer Versicherung abgerechnet, jedoch noch nicht instandgesetzt haben.

In welchen Situationen wird provoziert?

Häufig bremsen die Täter unvermittelt ganz plötzlich z.B. an einer gerade auf gelb schaltenden Ampel. Dass der Auffahrende Schuld hat, beruht auf dem Anscheinsbeweis, der in diesem Falle jedoch nicht greift.

Beliebt sind auch Rechts-vor-Links-Kreuzungen, an denen die Provokateure manchmal sogar Handzeichen geben und dann im letzten Moment doch richtig Gas geben.

Vorsicht ist auch in einem mehrspurigen Kreisverkehr geboten. Hier gibt es Täter, die solange außen im Kreis fahren, bis jemand evtl. etwas unachtsam die Spur wechselt, um den Kreisel zu verlassen.

Weiterhin nutzen die Täter gerne Stellen, an denen erst kürzlich die offizielle Verkehrsregelung geändert wurde.

Wie erkennt man, dass man in eine solche Situation geraten ist?

Bleibt der Unfallgegner auffällig ruhig und routiniert und kommen evtl. auch noch Zeugen herbeigeeilt, die alles gesehen haben, dann ist das verdächtig.

Möglicherweise können Sie selbst schon bei genauerem Hinschauen am gegnerischen Fahrzeug sogenannte Altschäden (Rostansatz?) erkennen, die nicht von Ihrem Fahrzeug stammen?

Was kann ich tun?

Machen Sie mit dem Handy Fotos von Fahrzeugen, deren Insassen das Geschehen evtl. beobachtet haben, oft sind sie schnell verschwunden.

Versuchen Sie eigene Zeugen anzusprechen und bitten Sie diese, möglichst bis zum Eintreffen der Poliziei an der Unfallstelle zu bleiben.

Holen Sie auf jeden Fall die Polizei hinzu, und sprechen Sie den Verdacht aus, dann hätten Sie evtl. den Vorteil, dass Ihnen unabhängige Behörden bei der Entlarvung ders Täters zur Seite stehen.

Machen Sie einige Fotos vom Schaden des gegnerischen Fahrzeugs aus verschiedenen Blickwinkeln und fotografieren Sie auch Bremspuren sowie den gesamten Unfallbereich.

Außerdem geben Sie bitte auf keinen Fall ein Schuldeingeständnis ab. Informieren Sie Ihre eigene Haftpflichtversicherung bei der Schadensmeldung über Ihren Verdacht.

Rufen Sie mich an, ich schaue mir dir Fotos vom Unfallgegner gerne daraufhin an, ob ich Altschäden erkennen kann. Gerne erstelle ich Ihnen eine Kompatibilitäts-und Plausibilitätsanalyse.

Durch eine Kompatibilitätsuntersuchung kann ich aussagen, ob die Fahrzeugschäden zusammenpassen und/oder möglicherweise unreparierte oder evtl. auch instandgesetzte Vorschäden vorliegen. Durch die Plausibilitätsprüfung kann ich herausfinden, ob das Zustandekommen des Unfalls aus technischer Sicht erklärbar ist.

Beauftragen Sie umgehend eine versierte Verkehrsrechtsanwältin.

Kfz-Sachverstaendige untersucht provozierte Unfälle