Nach dem Unfall kommt ein Kfz-Sachverständiger

Verhalten nach dem Unfall

 

 

Mit einem Anruf kommt ein Kfz-Sachverständiger nach dem Unfall direkt an die Unfallstelle.

Was zuerst getan werden sollte

Machen Sie zunächst ein Foto vom Unfallgegner mit ihrem Handy und auch von Fahrzeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben können. Bedenken Sie, dass Unfallbeteiligte aus verschiedenen Gründen flüchten könnten. Eventuelle Zeugen haben es manchmal sehr eilig. Falls Sie ein älteres Modell einer Dashcam haben, drücken Sie manuell den Schalter, der das Überschreiben der Videosequenz verhindert. Steigen Sie vorsichtig aus, ziehen Ihre Warnweste über und sichern den Verkehr ab. Schauen Sie, ob jemand verletzt ist und leisten ggf. Erste Hilfe.

Anschließend benachrichtigen Sie die Polizei.

Bei schweren Unfällen mit Personenschaden kommt die Polizei an die Unfallstelle, veranlasst die notwendigen Maßnahmen und führt eine Unfallaufnahme durch.

Entsteht bei einem Unfall ein reiner Sachschaden, müssen Sie damit rechnen, dass die Polizei – dieser Umstand ist abhängig vom Bundesland – nicht an den Unfallort kommt. Ich empfehle Ihnen immer, selbst wichtige Unfalldaten festzuhalten und dafür zu sorgen, dass ggf. auch eine Unfallaufnahme durchgeführt wird.

Was Sie gemeinsam mit den Beteiligten vor Ort tun sollten

Notieren Sie anschließend den genauen Unfallort, das Datum, die Uhrzeit sowie Namen und Anschrift von Unfallzeugen. Von Ihrem Unfallgegner halten Sie Namen und Adresse des Fahrzeughalters sowie des Fahrers fest. Außerdem notieren Sie Fabrikat und Typ des gegnerischen Fahrzeuges sowie das amtliche Kennzeichen. Lassen Sie sich möglichst auch den Namen der gegnerischen Versicherung und die Vers.-Schein-Nr. nennen. Geben Sie keinerlei Schuldeingeständnis ab

Halten Sie den Unfallablauf mit Ihren Worten fest.

Was an der Unfallstelle zu tun ist

Falls die Polizei keine Unfallaufnahme mit Spurensicherung und Vermessung der Unfallstelle durchführt, können Sie entweder den Mitarbeiter eines Sachverständigenbüros an die Unfallstelle rufen oder die Unfallaufnahme selbst vornehmen.

Markieren und sichern Sie dann selbst alle Spuren, indem Sie Fotos aus verschiedenen Richtungen machen. Tragen Sie Ihre Warnweste und seien Sie ganz besonders achtsam! Außerdem erstellen Sie eine Handskizze und vermessen Sie die Spuren, ausgehend von einem Fixpunkt (Kanaldeckel, Verkehrszeichen oder ähnliches). Tragen Sie die Kollisionsstelle, die Endpositionen der Fahrzeuge und die Bremsspuren ein.

Fotografieren Sie auch die Schäden an den einzelnen Fahrzeugen, wenn möglich auch mit einem Maßstab.

Machen Sie Übersichtsaufnahmen der Unfallsituation auf denen alle beteiligten Fahrzeuge zu sehen sind. Wenn Sie ein Stück Signierkreide (ölhaltig und damit wasserfest) im Handschuhfach haben, markieren Sie kurz die Aufstandsflächen der Reifen aller unfallbeteiligten Fahrzeuge.

Sodann können alle Beteiligten umgehend die Unfallstelle räumen und behindern nicht mehr den Verkehrsfluss.

Lesen Sie weiter unter Schuldfrage.

Kfz-Sachverstaendige kommt nach dem Unfall